Hohes Renditepotential – mit attraktiven Steuervorteilen

 

Die Investition in die Sanierung einer Denkmalgeschützten Immobilie, gilt als eine der letzten Steueroasen für Kapitalanleger und Eigennutzer mit staatlich garantierten Vorteilen. Aufgrund der besonderen Eigenschaften, erhalten private Investoren, für den Erwerb einer oder mehrerer Wohneinheiten in einem Sanierungsgebiet oder Baudenkmal, im Abschreibungszeitraum durch die erhöhte Denkmal AfA ca. 35% des gezahlten Kaufpreises zurückerstattet.  Denkmalschutz Immobilien sind Zeitzeugen unserer Geschichte, an deren Pflege und Erhalt ein öffentliches Interesse besteht, deshalb belohnt der Gesetzgeber die Pflege und Wiederherstellung mit einzigartigen Steuervorteilen. Laut Gesetz besteht ein Interesse am  Erhalt eines Objektes: „Wenn die Sachen bedeutend für die Geschichte des Menschen, für Städte und Siedlungen oder für die Entwicklung der Arbeits- und Produktionsverhältnisse sind und für die Erhaltung und Nutzung künstlerische, wissenschaftliche, volkskundliche oder städtebauliche Gründe vorliegen.“ Eine besondere Form der Denkmalsanierung ist die Umwandlung historischer Industrie- und Gewerbebauten in zeitgemäßen Wohnraum, hier entstehen großzügige Wohnungen und Lofts und versprechen ein sensationelles Wohnerlebnis mit modernster Ausstattung, zugeschnitten auf die Eigentümer und Mieter von morgen. Profitieren Sie von den Vorzügen dieses Investments, egal ob als Eigennutzer oder Kapitalanleger.